Jessicas Geist

978-3-499-21744-9

Ein großes Dankeschön an Herrn Reisenauer von Rowohlt für das tolle Leseexemplar!

Inhalt: Francis ist ein Einzelgänger und Außenseiter, bis er Jessica trifft. Mir ihr kann er sich stundenlang unterhalten und sie versteht ihn. Dass Jessica ein Geist ist, das stört Francis nicht weiter. Und doch fragt er sich, warum er der Einzige ist, der Jessica sehen kann.

Was ein Drache denkt: Ich denke, was mich gleich angesprochen hat, war nicht das Cover, nicht der Klappentext, sondern die Rezension von The Guardian: ‘Humorvoll und weise – für Jugendliche, die das Glück oder das Pech haben, unkonventionell zu sein.’ Nicht jeder sieht sich als Homo Sapiens Sapiens Sapiens Sapiens, wenn sie anders sind. Für viele ist das Anderssein ein Fluch.

So auch für Francis, der gerne Kleider näht und sich generell für Mode interessiert. Doch auch wenn er in der Schule gemobbt wird, so bleibt er doch bei seiner Leidenschaft.

Im Laufe des Buches treffen wir noch weitere Jugendliche, die von der Gesellschaft als anders und seltsam abgestempelt werden:

Andi, die wie ein Junge aussieht und sich nicht so benimmt, wie man es von Mädchen erwartet. Gewalt ist ihre erste Reaktion auf Kritik und sie kümmert sich nicht wirklich um ihr Aussehen.

Wenn du anders sein willst, dann versuch mal, ein Mädchen zu sein, das so sehr wie ein Junge aussieht, dass der Sportlehrer dich in die falsche Umkleidekabine steckt.

Roland, der stark übergewichtig ist und sich in seinem Zimmer verkriecht, wo er die meiste Zeit Videospiele spielt.

Was ich toll finde, ist dass die beiden zuerst als stereotypisch dargestellt werden, so wie sie die Gesellschaft sieht, und erst in zweiter Instanz, wenn man mehr Zeit mit ihnen verbringt, merkt man, dass sie hinter ihrer ungewollten Maske, die sie der Öffentlichkeit zeigen, eigentlich ganz anders sind. Aber niemand will sich lange genug mit ihnen abgeben, um das herauszufinden.

Bis auf Francis, der zuerst überrascht ist, dass sowohl Andi als auch Roland Jessica sehen können. Schon bald sind sie beste Freunde. Nach und nach helfen sie einander, sich besser zu integrieren und das dumme Gerede ihrer Schulkameraden an sich abprasseln zu lassen, wie Regen.

Durch das ganze Buch zieht sich die zunächst unterschwellige, dann offen gestellte Frage, wie Jessica eigentlich gestorben ist und was sie noch hier auf der Erde hält. Zwar ahnt man es schon, doch das macht das Buch nicht weniger interessant. Es geht nicht vordergründig um Jessica.

Die Sprache gefällt mir sehr gut, schöne Beschreibungen, nicht zu kompliziert, aber auch nicht völlig ohne Niveau. Genau richtig für ein Jugendbuch. Die Länge hat auch gut gepasst, da die Geschichte nicht unnötig in die Länge gezogen wurde. Sie fließt so dahin und plötzlich, nach zwei, drei Stunden schließt man das Buch und fragt sich, wie das jetzt gegangen ist.

Das Ende ist sowohl traurig als auch schön und ich finde, das ganze Buch vermittelt, dass man einfach man selbst sein sollte. Es gibt immer eine Lösung, auch wenn der Weg dahin unmöglich erscheint.

Lieblingsfiguren: Francis, Jessica

Fazit: Das Buch ist einfühlsam, witzig, traurig und man hat sehr viele Möglichkeiten, sich mit den Figuren zu identifizieren. Es hat mir wirklich gut gefallen! Man kann dann für sich selbst entscheiden, ob Unkonventionalität ein Glück oder Pech ist.

Zitate

Sie [Andi] sah zu ihm auf. “Aber ich habe Leute wie dich immer beneidet.”

“Komisch, dass du das sagst”, meinte Francis. “Weil ich nämlich immer ein bisschen neidisch auf Leute wie dich war.”


Sie machte einen Schritt auf Francis zu und legte die Arme um ihn. Zu seinem Erstaunen fühlte sie sich vollkommen fest an. Auf seltsame Weise fühlte sie sich stabiler an als er selbst, erklärte er später. Als wäre sie diejenige mit dem richtigen Körper und er eigentlich nur ein Geist.

Details zum Buch:

  • Autor: Andrew Norris
  • Titel der Originalfassung: Jessica’s Ghost
  • Übersetzerin: Christiane Steel
  • Alter: Ab 12
  • Verlag: Rowohlt Rotfuchs
  • Seiten: 220
  • ISBN: 978-3-499-21744-9
Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s