Kleine Nachtkatze

618iQHHQAvL

Inhalt: Der kleine Toni ist ein großer Tierliebhaber, aber am liebsten hat er Katzen. Als das große Sommerfest im Tierheim ansteht, bei dem Spenden gesammelt werden, will er auch etwas beisteuern und verschenkt seine Kuscheltiere. Am nächsten Abend hat er Schwierigkeiten einzuschlafen und seine Mutter schenkt ihm ihren alten Plüschkater Paul. Aber als Paul am nächsten Tag von der Schule kommt, wartet bereits eine ganz andere Überraschung auf ihn.

Was ein Drache denkt: Ich liebe Katzen mindestens so sehr wie Toni in der Geschichte und das Cover hat mich sofort angesprochen. Der Zeichenstil ließ auf eine unkitschige niveauvolle Geschichte schließen. Mit Katzen.

Zuallererst fallen die Zeichnungen ins Auge, die sich auf jeder zweiten Seite finden und auch mal eine Doppelseite einnehmen. Der Stil ist realistisch und die Farbwahl neigt sich eher ins Dunkle. Dennoch kann man sich wunderbar in den Bildern verlieren und findet jedes Mal ein neues kleines Detail. Die Illustrationen finde ich sogar ein wenig besser, als den dazugehörigen Text, obwohl es natürlich beides für dieses tolle großformatige Bilderbuch braucht.

Dass Toni all seine geliebten Kuscheltiere bei einer Tombola versteigern lässt, um zu helfen, dass dem Tierheim mehr Spenden zukommen, finde ich zwar löblich, aber übertrieben pathetisch für einen etwa 7-8 jährigen Jungen. Aber da spricht wahrscheinlich nur mein Kuscheltierliebendes Ich, aus dessen Bett rechts und links die Tierchen kullern. Toni ist ein wirklich netter Junge und seine große Tierliebe lässt ihn diese Entscheidung treffen.

Im Tierheim freundet sich Toni mit dem wunderschönen grauen Kater Valentin an und natürlich weiß man gleich, dass er ihn bekommen wird. Seine Mutter hat eigens für die Veranstaltung ein Lied namens ‘Kleine Nachtkatze’ komponiert, welches sie auf dem Cello zum Besten gibt. Ganz hinten im Buch sind auch die Noten abgedruckt, die ich Musikbanause nicht lesen kann. Somit habe ich keine Ahnung wie das Lied der Kleinen Nachtkatze klingt. Toni jedenfalls summt es Valentin vor, der sich gleich noch näher an ihn kuschelt.

Am Abend kann Toni in seinem Bett, welches ihm viel zu leer vorkommt, nicht einschlafen. Seine Mutter hat bereits geahnt, dass so etwas passieren würde und schenkt ihm ihren alten Plüschkater, den sie vor mehr als 30 Jahren als Kuscheltier hatte. Überhaupt hat Toni eine sehr enge und tiefe Beziehung zu seiner Mutter. Es wird uns eine so harmonische Familie präsentiert, dass ich mich nie gefragt habe, wo denn der Vater sei, denn der spielt hier wirklich keine Rolle: Die Familie ist bereits komplett.

Nach Valentins Einzug in das kleine Haus, vergisst Toni nach und nach, dass ihm seine Kuscheltiere fehlen. Er hat jetzt Paul und sogar einen richtigen Kater, der bei ihm im Bett schläft und sich gerne von ihm streicheln und kraulen lässt. So entsteht eine wunderbare Freundschaft zwischen den beiden und Toni summt immer wieder das Lied der Kleinen Nachtkatze.

Lieblingsfiguren: Alle

Fazit: Ein wunderschönes Bilderbuch mit tollen Illustrationen, welche allein schon eine Geschichte erzählen. Genau das richtige für Katzenliebhaber!

Details zum Buch:

  • Autorin und Illustratorin: Sonja Danowski
  • Altersempfehlung: Ab 4 Jahren
  • Seiten: 48
  • Verlag: NordSüd Verlag
  • Umschlag: Gebunden
  • Erscheinungsdatum: 22.08.2016
  • ISBN: 978-3-314-10337-7
Advertisements

One thought on “Kleine Nachtkatze

  1. Ich liebe, liebe, liebe dieses Kinderbuch und verkaufe es jede Woche mindestens einmal ❤ Die Illustrationen haben etwas total wie soll ich sagen…altes, ein wenig Kitschiges, Retro und Vintagsmäßiges. Alles in einem. Ja, lauter Wörter die ich eigentlich nicht mag, in diesem Fall aber die perfekte Mischung ergeben 🙂

    Ein Daumen von mir.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s